Im Beisein von rund 150 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien hat das Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) am Dienstag, den 31. November 2010 die Träger der Dieselmedaille 2010 bekannt gegeben.

Aus insgesamt 16 Nominierungen wählte das Diesel-Kuratorium unter Vorsitz von Prof. Dr. Alexander Wurzer vier Preisträger aus, die den Gedanken der Dieselmedaille – herausragende Geistige Schöpfung und unternehmerischen Erfolg – in besonderer Weise verkörpern. Zusammen mit Dr. jur. Heiner Pollert, Erster Vorsitzender des DIE, verlieh Professor Wurzer die Dieselmedaillen in vier Kategorien.

Die Auswahl der Gewinner fand durch eine Abstimmung statt, an der Mitglieder des DIE sowie die Mitglieder des Dieselkuratoriums beteiligt waren.

DIE Vorstand Dr. Heiner Pollert betonte die hohe gesellschaftliche Bedeutung von Erfindungen und ihrer marktgerechten Umsetzung: „So viel ist klar: ohne maßgebliche technologische Innovationen können wir in Europa unseren Lebensstandard nicht aufrechterhalten, deshalb kämpfen wir im

Deutschen Institut für Erfindungswesen für eine Verbesserung der Innovationskultur in unserem Land.“

Die Preisträger

  • Erfolgreichste Innovationsleistung:
    Friedhelm Loh, Rittal
  • Nachhaltigste Innvoationsleistung:
    Dr. Wulff Bentlage, Geohumus International
  • Beste Innovationsförderung
    Europäische Patentakademie, EPO
  • Beste Medienkommunkation:
    Innovationsmanager, F.A.Z.-Institut

Bildergalerie

Sponsoren und Förderer

Sponsoren & Förderer

© DIE e.V. 1969-2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz